23 thoughts about conflict

 

Kreation: Danielle Cohen Levy und Namer Golan
Performer: Danielle Cohen Levy, Gil Lavi, Namer Golan, Tomilio Munz
Bühne und Kostümdesign: Daniel Blankett und Michal Fridman
Sound-Design: Gil Lavi
Licht-Design: Yoav Barel
Produktion: Michal Pinto

 

Worst Case Scenario (IL)
23 THOUGHTS ABOUT CONFLICT

 

Deutsche Erstaufführung

Mit Unterstützung der Botschaft des Staates Israel

Akrobatisch, komödiantisch, privat und politisch – irgendwo in diesem Spannungsfeld bewegt sich diese erstaunliche Entdeckung aus Israel: Worst Case Scenario ist eine Kollaboration von vier unabhängigen Künstler*innen aus verschiedenen Bereichen – Performance, Zirkus und Musik. In ihren Arbeiten zeichnen sie mit einer poetischen Sichtweise und virtuosen Fähigkeiten ein komplexes Bild der Wirklichkeit. Ein professioneller Jongleur, ein Akrobat und Tänzer, ein Musiker und Erfinder und eine tapfere Kriegerin präsentieren ein Archiv von 23 Gedanken über die unglaublichsten Konflikte, die sie innerhalb eines Jahres gesammelt haben. Jeden einzelnen Konflikt hat es tatsächlich gegeben. So wirft die Inszenierung einen überraschenden Blick auf persönliche Kontroversen und verschiedene Themen, bedeutsame oder absolut banale Dinge. Mithilfe von Objekten und einem starken Text entsteht ein Kaleidoskop alltäglichen Lebens junger Menschen im Nahen Osten.

 

HINWEIS

Dauer: 60 Minuten
Sprache: englisch

KARTENBESTELLUNG

Karten: 16,- Euro, ermäßigt 10,- Euro

Email: karten@fidena.de
Telefon: 0234 - 47720 (Mo – Fr, 9 – 16 Uhr)

 

Termine