1+1=1

Zeitgenössischer Tanz in Koproduktion in mit der Kompanie merighi | mercy und Venedig Meer ASBL

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Drei Tage lang begeben sich der französische Tänzer Pascal Merighi und die belgisch-schweizerische Schauspielerin Florence Minder in eine Art Labor und loten die individuellen künstlerischen Universen aus, in denen sie sich normalerweise bewegen. Sie verschieben Raum und Zeit, suchen nach gemeinsamen Bewegungsmustern, schaffen physische Partituren, um sie wieder zu dekonstruieren und spielen mit ihren angestammten Rollen und deren Zuschreibungen. Am 19. und 20. Oktober gewähren die Künstler*innen im Bochumer Prinz Regent Theater mittels einer performativen Installation mit kompositorischer und musikalischer Begleitung einen Einblick in diesen spannenden Prozess.

Trailer: Peter Wedel - © PRT

Von & mit: Pascal Merighi und
Florence Minder
Soundartist: Mikel R. Nieto

Pressestimmen

Mit der Schauspielerin Minder und dem Klangkünstler Mikel R. Nieto erweitert Pascal Merighi sein Tanzuniversum um weitere künstlerische Einflüsse – so wird in „1+1=1“ auch nicht ganz auf das gesprochene Wort verzichtet. Inhaltlich lotet das Stück die Spannung zwischen der Sehnsucht nach Einheit und dem Beharren auf Individualität aus. Dafür finden die beiden ausdrucksstarken Künstler so betörende wie schlüssige Bilder, die zur Auseinandersetzung mit Grundmotiven menschlichen Seins einladen. Das Ganze ist auch in der tänzerischen Umsetzung ohne Fehl und Tadel. Mikel R. Nietos Musik öffnet dabei den Raum für Assoziation noch weiter. (Stadtspiegel)